Kopfschmerzen und Übelkeit doppelte Qual

Was hilft gegen Kopfschmerzen und ÜbelkeitKopfschmerzen und Übelkeit sind nicht selten Symptome von Migräne. Allerdings können auch andere Ursachen dahinter stecken. So können Kopfschmerzen und Übelkeit Begleiterscheinungen von Schlafmangel, Gehirnerschütterung oder anderer Krankheiten darstellen.

Kopfschmerzen, die durch Verspannungen (Spannungskopfschmerz) ausgelöst werden, können auch zu Übelkeit und Erbrechen führen. Wobei die Übelkeit meist erst bei chronischen Spannungskopfschmerzen einsetzt.

Kopfschmerzen und Übelkeit in Verbindung mit Schwindel, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit, deuten eher auf Migräne hin. Die Kopfschmerzen äußern sich meist durch anfallsartig auftretende, pulsierende Schmerzen, die meist nur eine Kopfhälfte betreffen.

Der Clusterkopfschmerz ist der Migräne sehr ähnlich, allerdings klingen die Kopfschmerzen nach einiger Zeit ab, und setzen später wieder ein. Kopfschmerzen und Übelkeit sind bei Clusterkopfschmerzen grundsätzlich nicht angezeigt. Als typische Symptome sind ein gerötetes Gesicht und eine laufende Nase angezeigt. Übelkeit ist wie bereits erwähnt eher selten, aber nicht auszuschließen.

Zur Behandlung von Kopfschmerzen und Übelkeit sollten sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen abzuklären.

Was hilft gegen Kopfschmerzen und Übelkeit?

Als Therapie kommen meist gewöhnliche Schmerzmittel oder Hilfe aus der Natur zum Einsatz. Gegen die Übelkeit können wir  zusätzlich spezielle Mittel verwenden.

Ingwer gegen Übelkeit und KopfschmerzenEin Mittel gegen Übelkeit ist z. B. Ingwer. Ingwer wird unter anderem gegen Übelkeit auf Reisen oder auch anderer Ursachen eingesetzt.

Die Inhaltsstoffe von Ingwer lindern Übelkeit, Erbrechen und leichte Kopfschmerzen. Dabei gilt die Wirksamkeit gegenüber chemischer Mitteln als gleichwertig.

Ingwerpräparate gegen Erbrechen, Übelkeit und Kopfschmerzen werden im Handel in unterschiedlichen Formen angeboten.

Ingwerpräparate gegen Übelkeit gelten als frei von Nebenwirkungen. Personen mit Gallensteinen sollten Ingwer-Präparate aber nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt einnehmen.

Fragen Sie vor der Einnahme immer erst ihren Arzt oder Apotheker!