Kopfschmerzen in der Schwangerschaft

Kopfschmerzen in der SchwangerschaftWährend der Schwangerschaft ist die Behandlung von Kopfschmerzen mit herkömmlichen Schmerzmitteln nicht anzuraten. Durch die verschiedenen Wirkstoffe kann das Wachstum des Ungeborenen gestört werden.

Aber auch in der Schwangerschaft können ihre Kopfschmerzen auf schonende Weise behandelt werden.

 

Behandlung von Kopfschmerzen in der Schwangerschaft durch die Kraft aus der Natur.

Viele schwangere Frauen verwenden bei Kopfschmerzen in der Schwangerschaft Minzöl. Das Minzöl wird auf die Schläfen, den Nacken und die Stirn aufgetragen.

Durch das im Minzöl enthaltene Menthol wird der Kopfschmerz unterdrückt und durch den Kälte-Menthol-Rezeptor tritt ein kühlender Effekt ein. Diese Kühlung führt zu einer Entspannung der Nackenmuskulatur, durch die der Kopfschmerz oft hervorgerufen wird.

Unterstützend sollte man gegen die Kopfschmerzen viel trinken. Empfohlen werden z. B. Wasser, Früchte- und Kräutertee oder Säfte. Auf Kaffee sollte in der Schwangerschaft verzichtet werden.

Ein Spaziergang an der frischen Luft wirkt auch in der Schwangerschaft für wahre Wunder.

Körperliche Bewegung ist auch in der Schwangerschaft wichtig. Allerdings sollten sie auf beruhigende und ausgleichende Bewegungen achten. Zu empfehlen sind da z. B. Spaziergänge, Yoga und Schwimmen. Durch die Bewegung lockern sich die Muskeln, was zu Entspannung und Besserung der Kopfschmerzen führen kann.

Wärmebehandlung hilft auch bei Kopfschmerzen in der Schwangerschaft!

Werden die Kopfschmerzen durch Verspannungen der Nacken- oder Rückenmuskulatur ausgelöst, können sie sich mit einem Kirschkernkissen helfen. Das erwärmte Kirschkernkissen wird auf die verspannte Muskulatur gelegt, wodurch die Verspannungen gelöst werden.

Nacken-Tapes helfen auch bei Kopfschmerzen in der Schwangerschaft.

Tapen gegen Kopfschmerzen. Hilft auch während der Schwangerschaft.Die moderne Art Schmerzen bzw. Kopfschmerzen loszuwerden, sind spezielle Tapes (Klebestreifen), die die verspannte Muskulatur lockern und in Folge ihre Kopfschmerzen bessert.

Die im Handel erhältlichen Tapes werden nach Anleitung aufgeklebt und können dort ihre „Wirkung“ entfalten. Die Tragedauer beträgt einige Tage bis zwei Wochen, wodurch eine langfristige Besserung zu erwarten ist.

 

 

 

 

Auf jeden Fall sollten sie mit ihrem Arzt über ihre Kopfschmerzen sprechen! Auch wenn die Kopfschmerzen in der Schwangerschaft oft harmlos sind, können Bluthochdruck oder andere Ursachen dahinter stecken. Im Internet ist auch immer wieder zu lesen das Paracetamol in der Schwangerschaft unbedenklich eingenommen werden kann. Auch hier gilt, fragen sie vor der Anwendung ihren Arzt!

Wir wünschen gute Besserung!